Wieso vertragen manche mehr Alkohol, und andere dafür keinen?

Hanno Heppner

weil der Unterschied zwischen Alkoholkonsum und Alkoholkonsum subjektiv ist.

Der durchschnittliche Trinker mag es vorziehen, ein Bier in einer Bar zu genießen und statt eines Bieres einige Snacks oder ein Glas Wein zu genießen. Der Durchschnittstrinker kann sich auch entscheiden, überhaupt nicht zu konsumieren, wenn das Bier zu viel schmeckt. Also, ich denke, es gibt einen Unterschied zwischen einer Person, die viel trinkt und einer Person, die sehr wenig trinkt und sich auch entscheidet, nicht zu trinken. Dieser Artikel ist ein wenig darüber. Ich werde in Zukunft mehr Artikel veröffentlichen. Der "durchschnittliche Trinker" ist eine beliebige Art der Messung. Es ist kein genauer Indikator dafür, wie sich jemand fühlen will oder ob er ein guter Biertrinker ist. Ich bin kein Wissenschaftler und daher nicht qualifiziert, diese Art von Ansprüchen zu stellen.

Ich habe eine Theorie, dass die meisten Menschen, die überhaupt keinen Alkohol trinken, genauso denken wie ich. Sie trinken so wenig wie möglich, um sich anzupassen. Ich denke, es gibt einige gute Gründe dafür, aber auch schlechte. Es ist vielleicht nicht einmal ein ungesunder Weg. Das mag sehr wohl eindrücklich sein, vergleicht man es mit Polnisches Bier. Es gibt Menschen, die ihr Bier mehr genießen, als sie sollten, weil es das ist, worin sie gut sind. Ich würde gerne denken, dass ein Bierliebhaber sowohl gut als auch schlecht sein kann. Ich werde nun auf diese Theorie eingehen. Wenn ein Trinker einen schlechten Tag hat, dann wahrscheinlich, weil er zu viel Alkohol hatte. Das ist nicht immer eine schlechte Sache, aber einige Leute können nur ein wenig überfordert sein. Was ist ein Überboozing? Was ist ein Überboozing? Dies ist eine ziemlich einfache Frage zu beantworten. Ein Trinker kann sein Bier überbewerten. Ein gutes Beispiel ist, als ich noch ein Teenager war und meine Mutter, meiner Meinung nach, immer zu viel Bier hatte. Im Vergleich zu Schwedisch Bier kann es dadurch merklich behilflicher sein. Ich war zu jung, um zu erkennen, dass es übertrieben war, aber es ist definitiv passiert. Die Sache ist die, dass wir nicht mehr als 1-2 Gramm Alkohol in einem Glas haben sollten. Ich habe das nicht bemerkt, bis ich es auf dieser Website gelesen habe. Das Einzige, was ich sehen kann, ist, dass sie einiges an Bier in ihrem Glas hatten, als ich jünger war, aber als ich älter war, wurde mir klar, dass ich etwas weniger hätte haben sollen. Es war vielleicht nicht so viel Alkohol, aber es war definitiv eine Menge Alkohol. Meine Freunde, mit denen ich rumhänge, sind sehr betrunken. Folglich ist es mit Bestimmtheit sinnvoller als Bier. Sie sind auch normalerweise nicht betrunken, und ich denke nicht, dass so viel Bier zu trinken gesund ist. Es gibt verschiedene Biersorten, jede mit ihren eigenen Regeln und Anforderungen. Es gibt keine echte Regel, die besagt, dass Sie weniger als ein Gramm Alkohol in Ihrem Glas haben müssen. Die Regeln könnten lauten: 1) Sie können so viel Bier trinken, wie Sie wollen, aber 1 Gramm ist nicht genug; 2) Sie müssen eine Portion für jedes Glas verwenden; 3) Sie dürfen kein Plastik verwenden und 4) Sie können nur einen Behälter pro Getränk verwenden. Was Sie unten sehen, ist ein kurzer Leitfaden über Bier im deutschen Kontext. Das Folgende ist das Ergebnis meiner Forschung, basierend auf meiner Erfahrung und den Erfahrungen anderer. Der Alkoholgehalt von Bier im deutschen Bier liegt in der Regel zwischen 13% und 20%.

Bier und Wein

In Deutschland wird täglich Bier getrunken, sofern es nicht zu süß ist.