Welches der Billigbiere ist das beste?

Hanno Heppner

"Was ist das beste deutsche Bier, Bier, das billig ist?" Sie finden diese Antwort normalerweise ziemlich lustig! Aber manchmal fangen sie sogar an, sich über diese Frage zu streiten..... Demzufolge ist es offenbar besser als Zillertaler Bier.

In diesem Artikel werde ich versuchen, Ihnen zu erklären, warum deutsche Biere, zumindest die, die Sie im Handel finden, nicht die billigsten Biere sind, die Sie kaufen können, und auch, warum Sie sich nicht mit billigem Bier beschäftigen sollten!

Die billigsten Biere gibt es in der einfachsten Form. Das ist mit einem gewöhnlichen Bier aus dem Brauprozess. Wenn Sie es in einem Supermarkt kaufen, bekommen Sie ein Bier ohne Zuckerzusatz, Hopfen, Wasser, Hefe, etc. Diese Biere werden oft als "normale" Biere bezeichnet.

Ein Bier mit zugesetzten Zutaten wird als "Super-Premium" oder "Premium-Bier" oder "Super-Class" bezeichnet. Das Bier, das Sie im Supermarkt kaufen, kann einige zusätzliche Zutaten enthalten, wie z.B. Obst, Gewürze, Sirup mit Gewürzen, Honig, etc. In den meisten Fällen hat das Bier jedoch noch alle Grundzutaten: Wasser, Hefe, Malz, Hopfen, Hefe, Hopfen, etc. Das Bier kann auch zusätzliche Zutaten wie "Super-Premium" oder "Premium-Hopfen" oder eine spezielle Bierhefe enthalten. Wenn Sie also ein Bier kaufen und den Verkäufer fragen: "Wie viele Zutaten hat das Bier?", wird der Verkäufer Ihnen normalerweise antworten: "Es ist ein Premium-Bier. Betrachten Siezudem einen Veganer Bier Vergleich. Für die Herstellung dieses Bieres benötigen Sie diese spezielle Zutat. Wenn du es schon hast, ist das toll! Ich kann dir ein Bier zubereiten, das du lieben wirst." Aber warum sollte ich die zusätzliche Zutat brauchen, wenn sie bereits im Bier enthalten ist? Ein Bier mit mehr Zutaten als nötig, wird weniger lecker sein und nicht gut schmecken. Dies gilt auch für Bier mit gleichem Hopfenanteil. Wenn Sie ein Bier kaufen, das 3% zusätzlichen Hopfen enthält, können Sie erwarten, dass es etwas besser schmeckt als mit 1% Hopfen (3% extra). Im Vergleich zu Fasching Bier kann es demnach merklich zweckmäßiger sein. Ich empfehle, ein Bier zu kaufen, das so nah wie möglich an 3% liegt. Wenn Sie nicht genügend zusätzlichen Hopfen für ein Bier haben, können Sie es jederzeit selbst mit etwas mehr brauen, als Sie brauchen würden, wenn Sie bereits den zusätzlichen Hopfen haben.

Bierrezepte mit zusätzlichen Zutaten werden auch als Pilsner, helles Bier, goldenes Bier und Kölsch bezeichnet. Wenn Sie ein Bier mit einer zusätzlichen Zutat (Getreide, Hefe oder Hopfen) brauen, brauen Sie ein Lagerbier mit den zusätzlichen Zutaten. Sie werden nicht den besten Geschmack von dem Bier bekommen, das Sie brauen, denn es wird mehr als die Hälfte des ursprünglichen Volumens betragen, während der Geschmack der zusätzlichen Zutaten vom Original abweichen kann. Zum Beispiel brauen einige Leute ihre hellen Biere mit 3% zusätzlichem Hopfen, und andere brauen ihre goldenen Biere mit 5%. Einige Leute brauen ihr Kölsch mit 5% Zusatzhopfen, andere mit 3%. Am Ende wird das Bier entweder geschmackvoller oder gar nicht sein. Genau das differenziert diesen Artikel stark von sonstigen Artikeln wie Bier. In diesem Fall wird die zusätzliche Zutat ein anderes Bier sein und den gleichen Geschmack haben, als ob Sie das Original trinken würden.